Mit dem Digital Literacy Lab gestalten wir gemeinsam mit Lehrkräften einen transformativen und fächerverbindenden Ansatz für das Lehren und Lernen, der auf die Bedürfnisse und Interessen junger Menschen ausgerichtet ist.

Nicht nur die weltweit zunehmende Bewegung der Fridays for Future zeigt, dass Themen einer nachhaltigen Welt die Köpfe junger Menschen füllen. Zugleich beobachten wir, dass sich viele Heranwachsende eine Welt ohne Smartphone und digitale Anwendungen nicht mehr vorstellen möchten. Für uns wird dadurch sehr deutlich, dass wir neue Formate und Inhalte zur Befähigung junger Menschen gestalten müssen.

Der Ansatz des Digital Literacy Labs ist es daher, Bewusstsein für die Ziele nachhaltiger Entwicklung zu schaffen und neue, optimistische Zukunftsvisionen für diese Themen mit digitalen Werkzeugen zu entwickeln.

Es ist ein Ansatz, der das Interesse und die Lebensrealität der Lernenden in den Mittelpunkt stellt und sie dazu auffordert, sich als Menschen zu verstehen, die unsere Welt und aktuelle globale Herausforderungen aktiv mitgestalten, hacken und verbessern können.


Wir wollen dabei unterstützen, Schule zu einem zukunftsfähigen Ort zu machen, an dem Kinder und Jugendliche lernen die Welt im 21. Jahrhundert zu gestalten. Unser konkretes Ziel ist es, Lehrpersonen dabei zu unterstützen Nachhaltigkeitsthemen und digitale Werkzeuge in ihren Unterricht zu bringen.

Um dies zu erreichen, entwickeln wir kostenfreies Lehrmaterial und Erklärvideos, geben Fortbildungen und unterstützen Schulen bei der Ausstattung mit digitalen Werkzeugen.

Projektphasen

Das Unterrichtsmaterial haben wir in Zusammenarbeit mit Lehrpersonen an sieben Pilotschulen über einen Zeitraum von einem Jahr entwickelt.

Alle Unterrichtsreihen wurden im Unterricht umgesetzt und somit getestet. Basierend auf den Erfahrungen der Lehrpersonen haben wir die Unterrichtsreihen überarbeitet.


Adriane Castrinakis, Lehrerin einer 10. Klasse an der IGS Nordend Frankfurt

„Ich nutze am liebsten den Unterrichtsablauf zum Thema „Plastik - Nein Danke“. Da können sich die Schüler*innen direkt im Unterricht selbst durchklicken und die interaktiven Inhalte Schritt für Schritt bearbeiten. Und für mich zu Hause als Vorbereitung auch die Youtube-Videos, um nochmal nachzugucken, wie ich z.B. den Calliope einsetzen kann."

Lothar Klauck, Stellvertretender Schulleiter der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

„In unserer heutigen Zeit finde ich es einfach wichtig, dass junge Leute nicht nur mit dem Smartphone spielen, sondern auch wissen, welche Technologie sich dahinter verbirgt und auch welchen Einfluss das auf die Umwelt hat, wenn man sich jedes Jahr ein neues Gerät anschafft."

Kooperationspartner

Das Digital Literacy Lab ist ein Zusammenschluss von JUNGE TÜFTLER, EDUCATION INNOVATION LAB und TüftelAkademie

Drei Organisationen, die das Ziel haben Digitalisierung als Querschnittsthema in die Schule zu bringen.